Großverdiener dank Google Adsense, wie die großen Seitenbetreiber mit Google adsense verdienen

google-adsenseSeit 2009 hat Google Adsende angefangen sich einen Namen zu machen. Jedoch, was ist Google Adsense? Google Adsense ist unterm Strich ein Anbieter von Werbeflächen. Wenn Sie eine Website haben können Sie auf Ihrer eigenen Website Werbefläche zur Verfügung stellen. Und Sie verdienen Geld dabei. Ziemlich einfach sogar. Und ganz nebenbei steigern Sie die Klickzahlen Ihrer eigenen Seite.

Es ist also eine Win-Win Situation. Die geschaltete Anzeige lässt sich gut in Ihre eigene Website einpassen. Grafik und Stil sind relativ frei wählbar. Auch welche Art von Werbung geschaltet wird, bestimmen Sie selbst. Sie erhalten professionelle Werbeanzeigen auf Ihrer Seite, Ihr Google Ranking wird sich erhöhen, Ihre eigenen Besucherzahlen steigen. Und der gesamte Service ist kostenlos.

Was is zu beachten vor dem Start?

Also, auf geht’s! Dann melde ich mich schnell an und verdiene Geld, Platz auf meiner Seite habe ich ausreichend! Doch Vorsicht. Einfach nur schalten und die Website mit Werbung zukleistern ist nicht gut. Im Vorfeld gilt es sich Gedanken zu machen:

  • Welches Thema soll beworben werden?
  • Wie soll die Anzeige gestaltet sein?
  • Welches Farbschema will ich verwenden?
  • Welche Kunden sollen auf meiner Website landen?

google-adsenseEs geht also darum sich zuerst einen konkreten Plan zu machen. Es gibt auch unzählige Internet Blogs zu dem Thema. Auch geht es darum zu überlegen ob es eine reine Text oder eine Bildanzeige handeln soll. Viele sind der Meinung, lediglich eines von beiden auf der Website zuzulassen. Das kann jedoch auch kontraproduktiv sein. Da die Werbeflächen an den Meistbietenden versteigert werden (das bedeutet, Ihre Werbefläche wird versteigert) würde man sich ja auch Potenzial rauben, indem man eine Kundegruppe generell außen vor lässt. Bietet man beides an, ist die Anzahl der Interessenten von Natur aus höher.

Einnahmen und Auszahlung – Wissenswertes

Analog zu Google AdWords variieren die Preise pro Klick. Zwischen 5 Cent und 10 Cent Differenzen sind normal. Unter anderem hängt dies von Keywortdichten ab und natürlich dem Wettbewerb um das entsprechende Produkt, die Dienstleistung.

Ein „ich mach das jetzt einfach“ wäre also nicht der ideale Einstieg. Ein wenig Vorbereitung und Planung gehört eben doch noch dazu. Wer dies nicht beachtet wird schnell enttäuscht sein da kaum Einnahmen fließen. Achtet man jedoch auf eben diese Themen, also Organisation und Strukturierung, kann man mit Google Adsense durchaus erfolgreich sein.

Die Auszahlung erfolgt unkompliziert und regelmäßig auf das hinterlegt Bankkonto. Ganz nach dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ sollte man sich diese Möglichkeit einfach nicht entgehen lassen. Wenn man schon eine Website betreibt, warum dann nicht auch Geld damit verdienen?!

Google Adsense ist mit Sicherheit ein sehr einfacher und effizienter Weg Geld nebenbei zu verdienen. Und Spaß macht es auch noch!