Online-Umsätze explodieren – Wie sich die online Umsätze der letzten Jahre entwickelt haben und wo der Trend hingeht?

53957814 - digital media shares internet investment link plans concept

Online-Umsätze steigern als tägliche Herausforderung für Unternehmer

Wenn sich jemand entschließt, als Online-Händler seine Umsätze zu erhöhen, dann hat er verschiedene Möglichkeiten, sein Ziel zu erreichen. Neben einer einzigartigen Idee, einer anspruchsvoll gestalteten Website, qualitativ hochwertigen Produkten und einem guten Service muss der Unternehmer aber auch für einen hohen Bekanntheitsgrad sorgen. Denn wenn niemand sein Unternehmen kennt, bleiben die Umsätze im Keller. Potenzielle Kunden müssen ihn also in den unendlichen Weiten des Internets möglichst schnell und einfach finden.

Möglichkeiten der Umsatzsteigerung im Internet

Um die Umsätze des eigenen Unternehmens zu erhöhen, benötigt man vor allem eine gute Marketing-Strategie. Diese umfasst nicht nur eine Suchmaschinenoptimierung der Website, sondern auch eine Steigerung der Besucherzahlen auf der Unternehmensseite. Dies nennt man Traffic. Gerade große Unternehmen leben vor allem von den unzähligen Besuchern, die die Seite anschauen, aufgrund des interessanten Angebots „hängen bleiben“ und letztlich etwas bestellen. Früher oder später stößt jeder Unternehmer auf Google AdWords.

Mit Hilfe dieses Tools haben schon zahlreiche Unternehmen ihre Umsätze exorbitant gesteigert. Allerdings genügt es nicht, sich auf einzelne Keywords zu konzentrieren und Anzeigen zu schalten. Vorher sollte man sein Angebot und die Suchbegriffe analysieren, mit denen Besucher auf die Website finden. Nur mit der richtigen Strategie wird der Unternehmer das richtige Ranking in den Suchmaschinen erreichen und für potenzielle Besucher und Kunden sichtbar sein.

Man darf nicht vergessen, dass Suchende meist nur die ersten beiden oder maximal die ersten drei Seiten der angezeigten Suchergebnisseiten anschauen. Natürlich muss man zunächst Geld investieren, denn Google AdWords ist ein kostenpflichtiges Tool. Auch die Anzeigen bekommt man bei Google natürlich nicht umsonst.

HelloFresh als Beispiel explodierter Umsätze

Ein gutes Beispiel, wie sich die Umsätze in den letzten Jahren dank guter Idee, stetig wachsender Nachfrage und exzellenter Marketing-Strategie gesteigert haben, ist das Unternehmen HelloFresh. Im Jahr 2014 konnte der Versand für Kochboxen 70 Millionen Euro an Umsatz erwirtschaften, für 2015 wurde bereits eine Umsatzsteigerung auf 250 Millionen Euro vorhergesagt. Das Unternehmen hat momentan einen Gesamtwert von immerhin 3 Milliarden Euro. HelloFresh hat es verstanden, die Wünsche seiner Kunden zu erkennen (frische Produkte plus schneller Lieferservice) und diese in einen guten Service umzusetzen.

Der Trend deutet noch höhere Umsätze an

Auch wenn die Umsätze in den letzten Jahren bereits deutlich gestiegen sind, so deutet alles auf weitere Steigerungsraten hin. Dies liegt hauptsächlich daran, dass gerade in Deutschland der Online-Handel immer noch wächst. Fast täglich kommen neue Unternehmen hinzu, vielen gelingt es, in bisher unbeachtete Nischen zu springen und so eine neue Klientel für sich zu gewinnen.

Schaut man sich den amerikanischen bzw. englischsprachigen Markt an, bekommt man eine Vorstellung davon, dass diese Art von Unternehmertum bei uns noch in den Kinderschuhen steckt. Schon allein diese Tatsache garantiert wohl auch in den kommenden Jahren einen steigenden Umsatz für klug agierende Online-Händler. Zudem muss das Geschäft mit der Online-Werbung berücksichtigt werden. Auch in diesem Bereich ist der Höhepunkt der Entwicklung in Deutschland noch längst nicht erreicht. Vor allem die Werbung über Apps auf dem Smartphone ist bei uns noch ausbaufähig und wird den Unternehmen weitere Umsatzsteigerungen bescheren.

Ständige Analyse als Notwendigkeit für steigende Umsätze

Damit die Unternehmen ihre Umsätze auch zukünftig steigern können, müssen sie stets die Kunden, ihre Wünsche, ihre Ansprüche und auch ihre Kritik im Blick behalten. Dies gelingt nur, wenn es fortwährend umfassende Analysen zum Kundenverhalten gibt. Diese sollten dann Grundlage für sich verändernde Konzepte sein.

Es muss bedacht werden, dass auch der Online-Markt überaus schnelllebig ist, sich nahezu täglich verändert und vergrößert und damit neue Anforderungen an die einzelnen Unternehmen stellt. Der einzige und erfolgreiche Weg ist es also, immer eng an den Wünschen der Kunden zu bleiben und möglichst schnell auf Veränderungen des Marktes zu reagieren. Auf diese Weise kann ein Unternehmen die Kunden täglich neu überraschen, zufriedenstellen und auf lange Sicht an sich binden.